In der Kategorie Gender Mainstreaming suchen

 

 solution gender mainstreaming und gender studies
Ernst-Mach-Str. 10
A-5023 Salzburg/Österreich



Tel: +43-(0)662-87 88 05
Tel: +43-(0)664-180 18 43


Arbeiten zu Geschlechterdemokratie und Gleichstellungspolitik stellen einen langjährigen Schwerpunkt der Tätigkeiten von Solution, Sozialforschung & Organisationsentwicklung, dar. Neben Forschungsarbeiten im internationalen Kontext - etwa "Equal Opportunities and Collective Bargaining" (1996, 1997,1998, 2000) - sind hier unter anderem die Studien zu Gleichstellungsfragen im Wissenschaftsbereich zu nennen: "Berufskarrieren von Frauen und Männern an Österreichs Universitäten, Eine sozialwissenschaftliche Studie über die Vereinbarkeit von Beruf und Privatem" (2002).

Theorie und Praxis von Gender Mainstreaming in Zusammenhang mit arbeitsmarktpolitischen Fragen ist schließlich ein weiteres Arbeitsfeld, siehe hierzu etwa die Publikation "Europa - und alles wird gut?" oder das Projekt "1x1 ist mehr als Eins" (in Kooperation mit DiversityCentre) im Auftrag der IG Metall sowie von TRANSNET (beide Deutschland) ein "Handbuch zur Sensibilisierung für geschlechtsspezifische Diskriminierungen und zur Implementierung von Gender Mainstreaming im Betrieb".

Gender Budgeting ist schon länger ein Schwerpunktthema im Gleichstellungskontext. So erarbeitete Solution in Zusammenarbeit mit Kolleginnen vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschungbereit vor Jahren die grundlegende Pilotstudie "Gender-Budget-Analyse für Oberösterreich" (2006). Seither stellen vielfältige Beratungs- und Begleitungsprojekte (Organisationsentwicklung) zur Implementierung von Gender Budgeting in Ministerien, Ländern und Kommunen ein wichtiges Betätigungsfeld von Solution, Sozialforschung & Organisationsentwicklung, dar; auch hier setzen wir auf die bewährten Kooperationen mit Kolleginnen vom WIFO oder Schaffer Research.

Kommunale Frauenberichte, etwa jener zu Linz aus dem Jahr 2011 und jener zu Salzburg aus dem Jahr 2013, sind schließlich weitere wesentliche frauenpolitische Arbeiten. Konkretisiert wird diese Tätigkeit durch Begleitung von Entwicklungsprozessen von Frauenprogrammen, etwa für die Stadt Linz (2013) oder in öffentlichen Einrichtungen und Privatunternehmen, dies ebendalls als Projekte der Organisationsentwicklung.

Die Auseinandersetzung mit Alter(n) begleitet uns darüber hinaus ebenfalls schon seit geraumer Zeit. Neben dem Buch "Mythen von Arbeit und Alter" (2007) sind hier vor allem die Arbeiten (Vorträge, In-Door-Beratungen, Publikationen) zu geschlechtergerechtem Generationen-Management zu erwähnen. Die Publikation "Gute Arbeit für Frauen. Gute Arbeit für Männer. Ein Leitfaden zum Generationen-Management" enthät viele Tipps für konkretes Gestalten auf betrieblicher Ebene.

Downloadbare Dokumente

 

 

solution Themen

Gender Budgeting

Ausgehend von der Grundlagenstudie "Gender-Budget-Analyse für Oberösterreich" (2006, gemeinsam mit dem wifo erstellt) begleitet Solution Ministerien, Länder, Kommunen und Institutionen bei der Einführung von Gender Budgeting im Rahmen von Organisationsentwicklungs-prozessen. Auch hier setzen wir auf bewährte Kooperationen (etwa mit dem wifo, Joanneum Research oder Schaffer Research).


Neue Technologien

Das Thema Informationstechnologien und deren geschlechtsspezifisch unterschiedliche Nutzung ist vor allem im Bereich der angewandten Forschung und Beratung ein Arbeitsschwerpunkt von Solution.


Interessensvertretung

Ein Schwerpunkt - die Beratung von Gewerkschaften bei der Implementierung von Gender Mainstreaming oder von Betriebsratskörperschaften bei Lohn- oder Gleichstellungsfragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Birgit Buchinger
Profin Drin phil., MSc

Gender studies Birgit Buchinger
© Jürgen Gorbach

Organisationsentwicklung stellt seit Jahren ein wesentliches Betätigungsfeld von Solution dar. - Gender Mainstreaming, Gender Studies, Diversity Management, empirische Sozialforschung sowie Coaching runden unser Angebot im Rahmen der Organisationsentwicklung ab. - Hierbei bilden Gender, Alter, Behinderung, Herkunft, Interkulturalität wesentliche Kategorien von Diversität (diversity), die bei Change Management Prozessen integral berücksichtigt werden. - Im Rahmen unserer Unternehmensberatung ist Gender Mainstreaming eine wesentliche Strategie.

×

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen